Stimmungsvolle Club-100-GV in Emmenbrücke

An der 16. Jahresversammlung der Gönnervereinigung Club 100 vom 30. August 2019 kamen die Clubmitglieder zu Insiderführungen im Zeichen der über 100-jährigen Industriegeschichte der «Viscosi».

28 Clubmitglieder und 5 Gäste fanden am 30. August zum zentralen Treffpunkt in Emmen, wo sich auch der Sitz der Sport Union Schweiz befindet.  Diesmal ging es aber nicht zur Geschäftsstelle, sondern in den pulsierenden Ortsteil Emmenbrücke. Das Tramhüsli (erläutert durch Urs Rudolf) und das Areal der Viscosestadt (erläutert durch Brigitte Senn) sind spannende Zeitzeugen der Ortsgeschichte, die eng mit der Entwicklung der einstigen «Viscosuisse» verbunden ist. Auch gab es in der Firmengeschichte der «Viscosi» etliche Bezugspunkte zur Sport Union, was mehrere Clubmitglieder anhand ihrer Biografien bestätigten. So war auch der Rundgang durch das Firmenareal «Emmenfeld», das sich mit der Ansiedlung der Hochschule Luzern in Transformation zu einer Wissensstadt befindet, für manche eine Rückkehr zu ihren Wurzeln.

Die speditiv geführte 16. Clubversammlung durfte den Club100-Vorstand mit Präsident Pius Erni, Aktuar Urs Landolt und Finanzchefin Rita Galliker für weitere zwei Jahre bestätigen Bernadette Meier wurde als neue Rechnungsrevisorin gewählt. Leider musste man dreier langjähriger Mitglieder gedenken, die im letzten Clubjahr verstorben sind: Beda Humbel (Birmenstorf), Heidi Ottiger (Luzern) und Paula Zwinggi (Luzern). Ausserdem zog sich Maria Herzog altershalber aus dem Clubleben zurück. Der Club100 konnte aber auch drei neue Mitglieder aufnehmen: Trudi Müller (Rothenburg), André Aregger (Ufhusen) und Jakob Lütolf (Wauwil). Die aktuelle Mitgliederzahl beträgt 84 Personen, womit noch ein Potenzial für 16 Neumitglieder besteht, bis man «wieder auf 100 ist». Pius Erni rief alle Anwesenden und auch jene 24, die sich abgemeldet hatten, zur aktiven Mitgliederwerbung auf.

Es wurde beschlossen, den Zeitpunkt der Jahresversammlung beim Freitagabend Ende Aug./Anf. Sept. zu belassen. Ein Club100-Treffen am Sportfest Zug 2020, das kurz durch Franz-Peter Iten vorgestellt wurde, ist aber nicht ausgeschlossen. Anschliessend wurde im Restaurant Seetäli das feine Nachtessen und das gemütliche Beisammensein genossen. Schön war es, sich wiederzusehen und alte Zeiten aufleben zu lassen!

> Fotogalerie
> GV-Protokoll 2019 (pdf)