1418Leiter

Die Sport Union Schweiz bietet ab 2022 keine eigenen 1418Leiter-Ausbildungsweekends mehr an. Interessierte wenden sich an das kantonale Sportamt. Hier findest du eine Übersicht über alle 1418coach-Ausbildungen der Kantone.

 

Mit dem 1418Leiter- / bzw. 1418coach-Programm wird der Leiternachwuchs gefördert. Die Jugendlichen werden in einem zweitägigen Ausbildungsweekend ins Leiter-Sein eingeführt. Danach können sie als Hilfsleitende eingesetzt und sukzessive an die Leitertätigkeit herangeführt werden. Dabei werden sie von einer erfahrenen Leiterperson, einem Gotti oder Götti, begleitet. Das Engagement der 1418Leitenden / 1418coaches wird finanziell unterstützt: Der Verein erhält pro geleistetem Einsatz einen Unterstützungsbeitrag, die den Hilfsleitenden als «Leiterhonorar» zugutekommen soll.

 

Die Leiternachwuchsförderung 1418Leiter bzw. 1418coach basiert auf drei Bausteinen:

 

 

 

Ausbildung

2-tägiges Ausbildungsweekend für 14- bis 18-Jährige zur Vermittlung der Grundlagen des Leitens. 

 

Weitere Infos

 

Gotte/Götti

Begleitung der Jugendlichen durch erfahrene Leiterperson aus dem Verein. Im optimalen Fall diejenige Person, mit der der 1418Leiter zukünftig zusammen leiten wird.

 

Weitere Infos

 

Unterstützungsbeiträge

1418Leiter-Einsätze in Trainings, Trainingslagern und Wettkämpfen lösen Unterstützungsbeiträge aus.

 

Weitere Infos

 

Ausbildungsweekend 1418Leiter

Rückblick: Am 25./26. September 2021 fand in Sarnen das letzte Ausbildungsweekend 1418Leiter der SUS statt.

 

 

 

Angebote der Kantone

Das Sportamt des Kantons Zürich ist der ursprüngliche Entwickler des Projekts 1418coach, an welches sich die Leiternachwuchsförderung 1418Leiter der Sport Union Schweiz anlehnt. Mittlerweile wird das Projekt in mehreren Kantonen angeboten. Eine aktuelle Übersicht findet man hier.

Kontakt 1418Leiter

Geschäftsstelle Sport Union Schweiz, Tel. 041 262 13 25,

Kurt Kneubühler, Hauptleitung Ausbildungsweekend 1418Leiter,