Freude am Schweizer Jugifinal: Endlich wieder Wettkampf!

400 Jugi-Kinder freuten sich riesig, endlich wieder an einem «richtigen» Wettkampf zu starten. Die Besten der dezentral ausgetragenen Jugitage erkoren am 28. August in Oberriet unter der Organisation des TSV Montlingen die Schweizer Meister der Sport Union Schweiz (SUS).

Für die Sport Union Schweiz stand bei der Wettkampfplanung 2021 von Anfang an fest, den Schweizer Jugifinaltag wenn immer möglich «physisch» auszutragen. Qualifiziert dafür hatten sich die Besten der insgesamt 2393 Jugitag-Teilnehmenden dieses Jahr über die dezentralen Jugitage im eigenen Verein.


Mit dem TSV Montlingen hatte man einen erfahrenen Organisator für den Schweizer Jugifinaltag zur Seite. Das Engagement von OK-Präsident Marcel Loher und Wettkampfchef Pascal Wüest mit ihrem eingespielten Team kam  am 28. August den 400 jugendlichen Finalisten sowie den rund 400 erwachsenen Begleitpersonen zugute. Sie durften am Ort des Ostschweizer Sportfests 2017, auf der Sportanlage Bildstöckli in Oberriet, einen entspannten Wettkampftag geniessen. Bis auf das Wetter klappte alles wie am Schnürchen. Der Zeitplan, trotz Gewitterunterbruch, und das Covid-Schutzkonzept konnte dank diszipliniertem Mitmachen der Vereine gut eingehalten werden. Als zusätzliche Attraktion konnten Kinder und Leitende am Stand der Sport Union Schweiz den «Luuszapfe-Cup» und damit eine neue Bereicherung fürs Wintertraining kennenlernen und ausprobieren. 

 

Die grösste Gruppe stellte der TV Niederbüren mit 48 Kindern, gefolgt von zahlreichen weiteren Ostschweizer Vereinen. Aus der übrigen Schweiz stachen die Nordwestschweizer Vereine TUS Hägendorf mit 22 und der TV Horriwil mit 18 Qualifizierten hervor. Bis auf die Zentralschweiz waren alle Regionalverbände gut vertreten.

Wegen eines Missverständnisses erfolgte die Wertung im Einzelwettkampf analog des Gruppenwettkampfs, das heisst nach zusammengefassten Jahrgängen. Der Fehler in der Wettkampfausschreibung wurde erst entdeckt, als es zu spät war zum Reagieren. Die Sport Union Schweiz hat sich bei allen Beteiligten dafür entschuldigt und alle Vorkehrungen getroffen, damit beim nächsten Final wieder übereinstimmend mit der Qualifikation nach einzelnen Jahrgängen gewertet und ausgezeichnet wird.

 

Freiburg und Ostschweiz dominieren

Im Medaillenspiegel schnappten sich die Gäste aus dem Freiburgischen dank ihrer laufstarken Stafettenteams den Tagessieg. Auch der gastgebende TSV Montlingen und die Rheintaler Vereine durften sich über Podestplätze und Auszeichnungen freuen. Und ganz eindrücklich die Gesamtleistung der Sport Union Ostschweiz: Mit 18 Medaillen und 81 Auszeichnungen, verteilt über zahlreiche Vereine, ist für Motivation und Bewegungsanreiz für die Zukunft gesorgt!

 

 

- Medienmitteilung

- Stellungnahme Sport Union Schweiz an die Jugileiter

- FOTOGALERIE

 

> Mehr zum Jugifinaltag

> Mehr zum TSV Montlingen