Der Hundertjährige, der als Linkshänder den Ball von rechts aussen schoss

Heute feiert Hans Osterwalder (TV Konkordia Oerlikon) in Zürich seinen 100. Geburtstag. Seit nahezu 70 Jahren ist er unser Verbandsmitglied und exakt 50 Jahre lang spielte er Faustball. Herzliche Gratulation!

Hans Osterwalder ist es vergönnt, bei bester geistiger Gesundheit den seltenen hohen Geburtstag zu feiern. «Die Fitness hat bei mir altershalber etwas nachgelassen, aber ich bin dankbar für alles Erlebte und freue mich heute noch jeden Tag am Leben», sagt der 100-Jährige. Der Sport und insbesondere die Vereinsmitgliedschaft beim TV Konkordia Oerlikon hat ihm viel gebracht - vor allem auch Freunde, die ihn heute noch im hohen Alter aktiv ins Vereinsgeschehen integrieren.

 

Hans war aktiver Turner und hat bis zum 75. Lebensjahr Faustball gespielt. Später war er jeweils der älteste Teilnehmer unserer Veteranentagung und hat sich im vergangenen Jahrzehnt jedes Jahr mit grossem Stolz der «Titelverteidigung» gestellt. Weil die Veteranentagung coronabedingt ausfiel, haben wir ihm die Ehrung in einer familiären Feier zusammen mit seiner Familie und seinen Vereinskollegen überbracht. Urs Graber, Präsident der Veteranenvereinigung, und Sepp Born, Zentralpräsident der Sport Union Schweiz, gratulierten dem Jubilar höchstpersönlich. Sie erholten von Hans folgendes Rezept für eine langes, gesundes Leben mit auf den Weg: «Gute Gene, seriöser Lebenswandel, Baden im Thermalbad Zurzach - und vor allem: Faustball spielen!»


Viel Glück, lieber Hans, und bleib noch viele Jahre mit so viel Elan unser Vorbild!


Ein ausführlicheres Porträt von Hans  Osterwalder wird im nächsten turnen&sport erscheinen.