facebook Instagram

Im 3. Anlauf endlich nach Freienbach...

120 Veteraninnen und Veteranen der Sport Union Schweiz feierten am 1. Mai das erste Wiedersehen seit drei Jahren. Der KTV Freienbach bot den stimmungsvollen Rahmen für die 78. Jahresversammlung der Veteranenvereinigung.

Zusammen Spass haben und Erinnerungen teilen sind wichtige Elemente des Veteranenlebens. Wie hatte man den direkten Austausch vermisst!  Entsprechend gross war die Wiedersehensfreude an der 78. Jahrestagung der Veteranenvereinigung Sport Union Schweiz. Nach zwei Jahren mit Verschiebung bzw. Ersatz durch schriftliche Abstimmung konnte der KTV Freienbach endlich ans Werk schreiten und den Anlass im dritten Anlauf umsetzen.

 

Flexibilität für Frühaufsteher und Langschläfer

Dank des Tagungsorts unmittelbar neben Kirche und SOB-Bahnhof Freienbach konnte die mit Kafi und Zopf gestärkte Veteranenschar um 9.15 Uhr ohne grossen Umweg den Gottesdienst besuchen. Für die Jahresversammlung um 10.45 Uhr im Gemeinschaftszentrum gesellten sich auch die Langschläfer dazu. Vereinigungspräsident Urs Graber führte speditiv durch die Traktanden, denen kein Widerspruch erwuchs, so dass man schon bald den feinen, hiesigen Apéro-Wein geniessen konnte.

 

Finanzen im Lot

Auf Antrag der Revisoren Rosmarie Hodel und Joe Rothenfluh wurde die Jahresrechnung 2021 mit einer Vermögenszunahme von Fr. 1`934.20 einstimmig genehmigt und dem Vorstand Entlastung erteilt. Der Jahresbeitrag bleibt unverändert bei 20 Franken. Verschiedene attraktive Anlässe sind im 2022 geplant und bieten den Mitgliedern einen tollen Gegenwert für ihren Beitrag.

 

Mutationen und Ehrungen

Per April 2022 liegt der Mitgliederbestand der Veteranenvereinigung bei 807 Personen.10 neue Mitglieder sind in den letzten 3 Jahren dazu gestossen, 74 sind seit der Versammlung 2019 verstorben und 143 aus Altersgründen ausgetreten. Die Pandemie zeigte somit auch hier ihre vielschichtigen Folgen. Ein Moment der Stille und Anteilnahme für alle, die liebe Menschen verloren haben, wurde abgehalten.

Danach durfte man aber auch staunen und sich freuen: Die 3 anwesenden Neumitglieder und die 28 Teilnehmer über 80 Jahre wurden beschenkt. Als älteste Teilnehmende wurden Marlis Stalder (Jahrgang 1928) aus Malters und Martin Scherer (Jahrgang 1924) aus Neuenhof mit einem Geschenk geehrt.

 

Gemütlichkeit und Wettkampf auf der Waage

Bei einem feinen Essen und beliebten Melodien der Seniorenmusik Freienbach wurde das gemütliche Beisammensein genossen. Grossen Unterhaltungswert hatte der Schätzwettbewerb, bei dem das Gesamtgewicht von sechs OK-Mitgliedern erraten werden musste.

 

Für die 105 Angemeldeten und Gäste, unter ihnen auch Zentralpräsident Sepp Born und Karl Suter, Präsident des Regionalverbands Sport Union Schwyz, war es ein sehr gemütlicher Sonntag in einer vielschichtigen, sehenswerten Gemeinde, eingebettet zwischen dem Etzel und dem Zürichsee. Man fühlte sich beim KTV Freienbach unter der Leitung von OK-Präsident Richard Inauen und Vereinspräsident Peter Keller mit ihren Helfern rundum bestens aufgehoben.

 

Nächstes Jahr in Emmen

Die nächste 79. Jahresversammlung der Veteranenvereinigung SUS  findet voraussichtlich am Sonntag, 7. Mai 2023, in Emmen statt und wird von der Geschäftsstelle der Sport Union Schweiz anlässlich ihres 50-Jahr-Jubiläums organisiert.

 

02.05.2022/Brigitte Senn

 

> Fotogalerie

 

> Medienmitteilung (pdf)

 

facebook Instagram