Anlaufstelle «INTEGRITY» in Betrieb

Anfangs dieses Jahres hat Swiss Olympic die Anlauf- und Erstberatungsstelle «INTEGRITY» installiert. Bei dieser können sich Sportler/innen und Trainer/innen bei Verdacht auf Verstösse gegen die Ethik-Charta im Schweizer Sport melden.

 

Aufgrund der letztes Jahr veröffentlichten Missstände im Spitzensport haben der Schweizerische Turnverband, das Bundesamt für Sport und Swiss Olympic verschiedene Untersuchungen und Massnahmen in die Wege geleitet, um allen Sportler/innen ein sicheres und förderndes Umfeld zu bieten und die Einhaltung der Ethik-Charta künftig auch in allen Belangen des Spitzensports zu gewährleisten.

Als Sofortmassnahme hat Swiss Olmypic Anfang 2021 die Anlauf- und Erstberatungsstelle «INTEGRITY» installiert. Sie soll einen sicheren Anlaufpunkt bieten, um Missstände im Schweizer Sport schnellstmöglich zu entdecken und zu beseitigen. Personen, die Vorfälle im Sport melden möchten, können sich über das Online-Meldesystem gemacht werden. Die Anlauf- und Erstberatungsstelle INTEGRITY bearbeitet und beantwortet die Meldungen direkt über das Online-Meldesystem. Somit wird die Anonymität der meldenden Person garantiert, falls dies gewünscht ist. Die Erstberatungsstelle wird keine Untersuchungen vornehmen – die Fachpersonen von Swiss Olympic hören sich die Vorfälle an, geben Impulse und leiten diese an die richtigen Ansprechpersonen oder Institutionen weiter. 

Hier kannst du mehr darüber erfahren:
https://www.swissolympic.ch/ueber-swiss-olympic/kontakte/anlaufstelle