Vorschulturnen Kindersport Jugendsport Erwachsenensport Fach- und Spielsport Gesundheitsfoerderung KontaktHome
Terminkalender
Ausbildung
Lager
Wettkaempfe
Infos und Service
Mitgliedermeldung
Download
Verband
Offene Stellen
Goenner
Saphir-Club
Club100
Sportplaner/Freunde
Veteranen
Partner
MIMUKI
Breitensportaward


Wir auf Facebook:

Sport Union Schweiz
Rüeggisingerstr. 45
6020 Emmenbrücke
Tel. 041 260 00 30
Fax 041 260 26 30

Offizielle Mitteilungen des Club 100 der Sport Union Schweiz
Nächstes Treffen:

Samstag, 25.08.2018, Ausflug in die Ostschweiz
(
Achtung: geändertes Datum gegenüber Info an Club-GV2017)

Club-Mitglied werden:

Unser  Beitrittsflyer.
Jahresbeitrag: Fr. 100.00 (zahlbar während 10 Jahren)

Als Verein Unterstützung erhalten:

a) Laufende Unterstützung Vereinsprojekte:
> Gesuchsformular für BEITRÄGE

b) Jugendförderpreis Club 100 (1000 CHF)
> Bewerbungsformular «JUGENDFÖRDERPREIS»

c) Spielkiste Sport Union Schweiz
> Hier geht es zur Reservation der Gratis-Spielkisten
 

Vorstand: Pius Erni, Präsident, Museggstr. 10, 6017 Ruswil
Tel. P 041 495 10 20, G: 041 767 76 49, Mail
Urs Landolt, Arbon, Protokoll, Mail
Rita Galliker, Eich, Finanzen, Mail
AKTUELLES
Club100 – 1000 Franken für innovative Jugendsport-Projekte!

04.03.18 – Alle Sport-Unions-Vereine (ausser bisherige Preisträger) können sich um den Jugendförderpreis des Club 100 Sport Union Schweiz bewerben, der an der Delegiertenversammlung vom 21. April 2018 vergeben wird. Es sind 1000 Franken zu gewinnen!

Habt ihr letztes Jahr etwas Neues/Anderes im Jugendbereich eingeführt oder mit der Planung begonnen? Dann sind eure Chancen gross.

>  Hier geht es zum Online-Eingabeformular


Club100 Jugendförderungspreis 2017 geht an den KTV Sattel

08.04.17 – An der Delegiertenversammlung der Sport Union Schweiz in Hünenberg konnte Club100-Präsident Pius Erni einen inititativen Verein aus dem Kanton Schwyz mit dem diesjährigen Jugendförderpreis auszeichnen. Der KTV Sattel, vertreten durch Ivan Marty, durfte für seine innovative Jugendarbeit stolz die Urkunde und die Preissumme von 1000 Franken entgegennehmen.

 

Club100 Jahrestreffen 2016: Wasser, Wein und drei neue Clubmitglieder

02.09.16 – Am Jahrestreffen 2016 des Club 100 drehte sich (fast) alles ums Wasser. Gusti Keller führte 30 Clubmitglieder auf den Spuren des kostbaren Nasses durch die Stadt Luzern. Bei der GV mit Imbiss im Zunftlokal «Moritzli» liess man dann Wasser zu Wein werden und hiess damit auch die drei neuen Clubmitglieder willkommen.

Im Club 100 treffen sich alle, die ein «Ämtli» in der Sport Union oder in ihren Vereinen hatten und die den Kontakt zu den Sport-Unions-Kollegen aufrecht erhalten wollen. Die Mitgliederzahl ist auf 100 limitiert. Aktuell hat der Club 100 ein  ein Potenzial für 11 Neumitglieder. Club-Präsident Pius Erni, Tel. 041 767 76 49, freut sich auf eure Anmeldung!

Der Club 100 begrüsst herzlich als neue Clubmitglieder:
Vera Barritt (Untersiggenthal)
Anna Furrer (Hochdorf)

Maria Herzog (Kerns)

> Fotogalerie Club100-Treffen in Luzern

> Unterstützte Projekte 2015
 

Club100 Jugendförderungspreis 2016 geht an den TSV Schneisingen

  Für kurzfristiges Einspringen als Jugitag-Organisator ausgezeichnet!  Der TSV Schneisingen erhielt für seine besonderen Verdienste um den Jugendsport den mit 1000 Franken dotierten Jugendförderungspreis 2016 des Club 100 Sport Union Schweiz zugesprochen. Vereinspräsident Hansruedi Schweri (links) durfte den Check an der DV der Sport Union Schweiz vom 16. April 2016 von Club100-Präsident

Beim TSV Schneisingen wurde honoriert, dass er 2016 in die Organisatoren-Lücke sprang und der Region PolySport Nordwestschweiz dadurch die Einführung eines Veranstalter-Turnus für die Folgejahre ermöglichte.

In der Folge meisterte der TSV Schneisingen dann auch noch weitere Hürden hervorragend. Nach der unwetterbedingten Absage des Jugitags vom Sonntag, 19. Juni 2016, wurde dieser am 25. September 2016 meisterschaft nachgeholt. Mehr dazu: http://tsvschneisingen.ch/jugisporttag/
 

Akrobatikturnen: Jugend-Trio reist mit Club100-Unterstützung an die WM in China

23.03.16 – Jetzt gilt es Ernst für Laura Mazzocco, Céline Hug und Leana Gredig (NSW Winterthur) (NSW Winterthur): An der 9. Jugend-Akrobatikturn-WM in Putian/China dürfen sie die Schweiz in der Kategorie Trio 11-16 Jahre vertreten. Dank des grosszügigen Reise-Zustupfs des Club 100 Sport Union Schweiz können sich die Mädchen  ohne finanziellen Sorgen auf ihre WM-Premiere konzentrieren. Sie sind gut angekommen und nehmen die Wettkämpfe vom 23. bis 29. März zuversichtlich in Angriff. Wir drücken die Daumen!  Weitere Infos und Resultate:
http://fig-gymnastics.com/site/page/view?id=876

Club100 GV 2015: So ein Käse...

Die 12. GV des Club 100 fand am Freitag, 4. September 2015, in Kaltbach (St. Erhard, LU) statt. Im Vorstand rückte Rita Galliker als Kassierin für die zurücktretende Romy Rainoni nach. Ausserdem konnten drei neue Mitglieder aufgenommen werden.

Die diesjährige GV stand im Zeichen der Gereiften... der Höhlengereiften! In den Sandsteinhöhlen-Gewölben ging nahm man Mass an etwa 150'000 erlesenen Käselaiben der Emmi. Einige davon landeten anschliessend in Form eines feinen Raclette in den Mägen der Club100-Mitglieder.
An der kurzen GV bedankte sich Edgar Peter, Vizepräsident Sport Union Schweiz, für den grossen Rückhalt der Gönnervereinigung. Auch 2014 waren wieder über 3000 Franken an Unterstützungs- und Fördergeldern in Jugendsport-Projekte geflossen. Die nächste GV findet am 2. September 2016 statt (Ort noch offen). Ideen dafür und neue Mitglieder sind im Club 100 jederzeit  willkommen. Es fehlen noch 14 neue Köpfe, bis das Hundert wieder voll ist. Melde dich bei Club-Präsident Pius Erni!

Der Club 100 begrüsst herzlich als neue Clubmitglieder:
Cordula Keller (Hünenberg)
Maria Müller (Luzern)
Hugo Glauser (Zürich)

> Fotogalerie

 

Club100 Jugendförderungspreis 2015 geht an den TV Hünenberg

  Langjährige Zusammenarbeit und immenser Einsatz für die Jugend!   Cordula Keller, Co-Vereinspräsidentin des TV Hünenberg, konnte an der DV 2015 der Sport Union Schweiz von Pius Erni, Präsident Club 100 (links) den mit 1000 Franken dotierten Jugendförderungspreis 2015 des Club 100 entgegennehmen.

Mit dem Preis wurde das immense Engagement des Zuger Vereins im Jugendsport honoriert. Der TV Hünenberg ist 2011 aus der Fusion zwischen SVKT Hünenbergund TSV Hünenberg entstanden. Im neuen Grossverein sind 630 Personen in verschiedenen Riegen aktiv, davon  über 360 Kinder und Jugendliche. 67 Leiterinnen und Leiter betreuten das Angebot für die Jugendlichen in den Riegen up2 dance, Akrokids, Hit Fit Mädchen, Hit Fit Knaben, Geräteturnen Kinder und Jugendliche, Vaki, Muki, Kinderturnen und Netzball für Jugendliche. Hauptziel des Vereins ist es,  dass alle fachkundig und kompetent betreut werden können. Ziel ist auch, dass die Warteliste bei den verschiedenen Sparten eliminiert werden können und allen Jugendlichen den geliebten Sport zu ermöglichen. Wo gibt es das schon? – Weitere Infos: www.tvhue.ch.

 

Club100 GV 2014 mit Besichtigung des Postverteilzentrums Kriens-Luzern

Die 11. GV des Club 100 fand am Freitag, 29. August 2014, in Horw statt. Dabei konnten zwei neue Mitglieder aufgenommen werden. Ausserdem blickte man auf die 30-jährige Clubgeschichte zurück.

Das Treffen begann mit interessanten Blick hinter die Kulissen von A- und B-Post im Post-Logistikzentrums Briefverarbeitung in Kriens. Anschliesslich hielt der Club 100 unter Leitung von Präsident Pius Erni seine wie üblich speditive GV im Restaurant Eule in Horw ab. Dabei gedachte der Club seiner im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder Toni Warth (Brunnen), Dr. Leon Strässle (Gossau), Adolf Marty (Brunnen) und Hermann Büttiker (Römerswil). Mit zwei Neueintritten und einem Austritt beträgt der Mitgliederbestand neu 83 Personen. Neue Mitglieder sind im Club 100 jederzeit herzlich willkommen.

30 Jahre Club 100
Im Beisein von 26 Clubmitgliedern und Gästen blickte man anschliessend auf 30 Jahre Club 100 zurück und dankte dem Initianten und ersten Clubpräsidenten Erwin Bachmann herzlich für seine bahnbrechende Idee. Der grosse Zusammenhalt, der dadurch geschaffen wurde, zeigt sich unter anderem aus folgenden Zahlen:

  • 42 der einst 100 Pioniermitglieder sind heute noch dabei
  • Die freiwilligen Beiträge (der nach 10 Jahren beitragsbefreiten Mitglieder) sind den Beiträgen der zahlungspflichtigen Mitglieder heute ebenbürtig.
  • Der Jugendsport wurde in den 30 Clubjahren mit über 170'000 Franken unterstützt.

Anschliessend wurde im Wintergarten der Apéro und ein feines Nachtessen genossen. Die nächste GV findet am 4. Semptember 2015 statt (Ort noch offen). Neue Mitglieder sind im Club 100 jederzeit herzlich willkommen.

Der Club 100 begrüsst herzlich als neue Clubmitglieder:
Silvia Beltramini (Sempach)
Fredy Meier (Sachseln)

Club100 Jugendförderungspreis 2014 geht an den KTV Oberriet

  Rheintaler Geräteturner im Aufwind!  Stefan Ammann, einer der Hauptverantwortlichen für die neu erstarkte Jugend-Geräteturnabteilung des KTV Oberriet, konntn an der DV 2014 der Sport Union Schweiz von Pius Erni, Präsident Club 100 (links) einen 1000-Franken-Check entgegennehmen.

Der mit 1000 Franken dotierte Preis wird jährlich vergegeben und honoriert innovative Denkansätze der Vereine im Jugendsport. Beim KTV Oberriet wurde das Jugend-Geräteturnen aus dem Dornröschenschlaf geweckt und innerhalb weniger Jahre dank innovativer Trainingsansätze und Wettkampfbesuche zu einem neuen Aushängeschild des Vereins.

 

Club100 GV 2013 auf den neuen Sportanlagen am Sarnersee

Die 10. GV des Club 100 fand Samstag, 23. August 2013, auf den Sportanlagen in Sarnen statt.

Nach der Besichtigung der nach dem Jahrhundertunwetter komplett neu aufgebauten Sport- und Freizeitanlagen am See hielt der Club 100 unter Leitung von Präsident Pius Erni seine speditive GV ab. Anschliessend wurde bei herrlichem Wetter der Apéro auf der Terrasse des Clubhauses und ein feines Nachtessen genossen.

Der Club 100 begrüsst herzlich als neue Clubmitglieder:
Seline Heim (Gossau)
Irene Bucher-Blättler (Goldau)


Club100 Jugendförderungspreis 2013 geht an TSV Rechthalten und Jugi Ueberstorf

  Freiburger Vereine in der Nachwuchsförderung ganz gross! Regula Mauron und Mario Hayoz, die Präsidenten des TSV Rechthalten und der Jugi Ueberstorf, konnten an der DV der Sport Union Schweiz von Pius Erni, Präsident Club 100 (2.v.l.) einen 500-Franken-Check entgegennehmen. Ihre beiden Vereine teilen sich den Club100-Jugendförderungspreis der Sport Union Schweiz.

Der mit 1000 Franken dotierte Preis wird jährlich vergegeben und honoriert innovative Denkansätze der Vereine im Jugendsport. Bei der Jugi Ueberstorf war eine neue Gruppe «Tanz und Spiel» geschaffen worden, beim TSV Rechthalten werden mit einem überregionalen Förderkonzept speziell in der Leichtathletik und im Volleyball gezielte Trainingsanreize für die Jugendlichen gesetzt.


Club100 Jahrestreffen 2012 am Schweizer Sportfest in Gossau

Die GV 2012 des Club 100 fand am Samstag, 16. Juni 2012, in Gossau statt. Nach den zügig behandelten Traktanden «fanten» die Clubmitglieder am Schweizer Sportfest mit und genossen einen heissen, geselligen Nachmittag. Speziellen Dank an OK-Präsidentin Seline Heim für ihren beherzten Nothelfereinsatz in der Küche!

Club100 Jugendförderungspreis 2012 geht an die Schneesportschule des KTV Arbon

Mit einer Schneesportschule für «Flachländer» betreibt der KTV Arbon in der Bodensee-Region echte Jugendförderung. Für das innovative Konzept winkte nun der Jugendförderungspreis 2012 des Club 100. An der Delegiertenversammlung der Sport Union Schweiz konnte Club100-Präsident dem neuen Technischen Leiter der Schneesportschule, Roland Zwingli, den stattlichen Check über 1000 Franken übergeben. 

 

Club100-GV 2011: Auf den Spuren von Flügeln und Federn...

Die GV des Club 100 der Sport Union Schweiz fand am Freitag, 26. August 2011, in Sempach statt. Dort konnten die Clubmitglieder nach der GV vieles über die Arbeit der Vogelwarte Sempach erfahren und das neue Gebäude besichtigen. Der gemütliche Abend wurde beim Nachtessen im Restaurant Seeland abgeschlossen.

Club100 Jugendförderungspreis 2011 für den innovativen TV Alterswil

An der DV der Sport Union Schweiz vom 9. April 2011 konnte der TV Alterswil mit dem Jugendförderpreis des Club 100 ausgezeichnet werden. Der aktive Freiburger Verein wurde für sein innovatives Jugendriegenkonzept «Poly-Athletics Alterswil» geehrt. Wie Club100-Präsident Pius Erni in seiner Laudatio festhalten konnte, hat sich mit diesem Konzept der polysportiven Öffnung der Mitgliederbestand im Jugendbereich in kurzer Zeit mehr als verdoppelt.
Der TV Alterswil ist nach den dem TV Konkordia Oerlikon und dem ESV Eschenbach der dritte Verein aus den Reihen der Sport Union Schweiz, welcher den mit 1000 Franken dotierten Jugendförderpreis des Club 100 erhält.
Ganz besonders über diese Auszeichnung freute sich auch der aus dem Freiburgische stammende Zentralpräsident der Sport Union Schweiz, Jürg Küffer, der sich mit den Preisträgern ebenfalls ablichten liess.

 Presseberichte:

 

Club100 GV 2010 auf dem Rütli mit Spezialehrung für Franco Fähndrich

Das Jahrestreffen des Club 100 fand am Freitag, 20. August 2010, auf dem Rütli statt.

Eine stattliche Schar Mitglieder und Begleitpersonen folgten der Einladung zur «GV» an geschichtsträchtigem Ort.
Das von Toni Warth zusammengestellte Programm enthielt nach der Überfahrt von Brunnen eine gute Mitschung: etwas Fitness (Spaziergang zur Rütli-Wiese mit Alphornständchen von Sepp & Marinette Feremutsch), etwas Bildung (Vorstellung der Rütli-Geschichte) und Grillspezialitäten à discretion auch  viel Geselligkeit. Club-Präsident Pius Erni zog die Clubversammlung beim Rütlihaus speditiv durch. SUS-Zentralpräsident Jürg Küffer  verdankte nicht nur die grosszügige Unterstützung von Jugendprojekten durch den Club 100. Er konnte zugleich dem an der DV verhinderten ex-Club100-Präsidenten Franco Fähndrich die hochverdiente goldene Ehrennadel der Sport Union Schweiz übergeben. Zur Bildergalerie...

Presseberichte:

  • Bote der Urschweiz (pdf)
  • Bericht turnen&sport  9+10/2010 (pdf)

 

Zweiter Jugendförderungspreis des Club 100 geht an den ESV Eschenbach

An der GV der Sport Union Schweiz vom 10. April 2010 in Laupersdorf winkte dem ESV Eschenbach ein dicker Check des Club 100. Der initiative Seetaler Grossverein wurde damit für sein spontanes, doppeltes Einspringen als Organisator des Geräteturncups belohnt.

Der ESV ist 2003 aus der Fusion von STV und KTV Eschenbach entstanden und gehört heute sowohl dem STV wie  der Sport Union Schweiz an.. Bei der Fusion wurde besonderes Augenmerk auf nachhaltige Jugendarbeit gelegt, ein Aspekt, der sich heute in übervollen Eschenbacher Turnhallen ausdrückt. Der ESV besucht mit seinen Riegen jedes Jahr je ein STV- und Sport-Unions-Turnfest (2008 der erste Sportfestsieg in der Vereinsgeschichte am Zentralschwiezer Sportfest in Kerns!) und hat sich schon mehrfach als Organisator von Kantonalen Jugitagen bewährt. Nach der erfolgreichen Durchführung des SUS-Geräteturncups 2009 mit über 500 Turnenden sprang der ESV 2010 spontan nochmals ein, als sich kein anderer Organisator finden liess. Für das vorbildliche «Double» überreichte Club100-Präsident Pius Erni dem sichtlich erfreuten ESV-Eschenbach-Präsidenten Stefan Suter (links) den mit 1000 Franken dotierten Jugendförderpreis des Club 100.

 

Club 100 mit seiner GV im 25. Vereinsjahr zu Gast im NLZ-Medienhaus
Legende: V.l.: Pius Erni, Präsident Club 100, mit Vorstandskollegin Romy Rainoni, neuem Ehrenmitglied Franco Fähndrich und Club100-Ehrenpräsident Erwin Bachmann.

Die seit 25 Jahren existierende Gönnervereinigung «Club 100» der Sport Union Schweiz verband ihre Jubiläums-Generalversammlung vom 22. August 2009 mit dem Besuch des neuen Medienzentrums der Neuen Luzerner Zeitung. Im künftigen Aufnahmeraum des neuen Zentralschweizer Fernsehens wurde dabei Clubgeschichte geschrieben: Auf Dr. Franco Fähndrich (Emmen) folgte mit Pius Erni (Ruswil) der dritte Präsident dieser illustren Vereinigung.

«Hausherr» Erwin Bachmann freute sich ganz besonders über den Besuch. Der Verwaltungsratspräsident der LZ Medien AG hatte nämlich seine beruflichen Sporen als Geschäftsführer und Redaktor auf der Geschäftsstelle des damaligen SKTSV (heute SUS) in Emmenbrücke abverdient. Zum Abschied hatte er «seinem» Verband 100'000 Franken versprochen, aber nicht aus der eigenen Brieftasche, sondern durch das Finden von 100 Gönnern, die zehn Jahre lang 100 Franken einbezahlten. Ideengeber Bachmann wirkte auch als erster Präsident dieser «Vereinigung auf Zeit». Was als befristetes Projekt gedacht war,  entwickelte sich unter seinem Nachfolger Franco Fähndrich zur festen Instutition, in der ehemalige Verbandsfunktionäre gerne ihre Verbundenheit untereinander weiter pflegen. Als schöner Nebeneffekt flossen dem Jugendsport dadurch innert 25 Jahren über 150'000 Franken zu, wie der von Edgar Schnarwiler und Pius Erni verfassten Jubiläumsbroschüre zu entnehmen ist.

Franco Fähndrich neues Ehrenmitglied
Der Emmer Jurist und mehrfache Leichtathletik-Schweizermeister Franco Fähndrich wurde für sein 13-jähriges Engagement als Club-Präsident und Jugendförderer mit der Ehrenmitgliedschaft geehrt. Fähndrich, der sein sportlichen Wurzeln beim TV Mauritius Emmen hat, wirkte nebst diesem Engagement auch während 16 Jahren als Rechtsberater der Sport Union Schweiz mit ihren 50'000 Verbandsmitgliedern.

Pius Erni zum 3. Präsidenten in der Clubgeschichte gewählt
Zu seinem Nachfolger wählte die 100 Köpfe starke Vereinigung in der Folge das bisherige Vorstandsmitglied Pius Erni. Der 55-jährige Ruswiler hatte im Verlauf seiner langen Breitensportlaufbahn u.a. von 1980 bis 1988 als Präsident des KTV Ruswil und von 1988 bis 2001 als Vizepräsident der Sport Union Luzern gewirkt. Er wird in der Vorstandstätigkeit von Romy Rainoni (Sachseln) und dem neu gewählten Urs Landolt (Arbon) unterstützt.

>Bildergalerie

 

1. Jugendförderungspreis Club 100 geht an den TV Konkordia Oerlikon

An der DV der Sport Union Schweiz vom  4. April 2009 übergab Club100-Präsident Franco Fähndrich den mit 1000 Franken dotierten Jugendförderungspreis 2009 an den Stadtzürcher Verein TV Konkordia Oerlikon. Honoriert wurde damit der Aufbau einer Jugendfaustball-Abteilung mit integrativem Charakter.

Beim TV Konkordia Oerlikon  handelt es sich um eine alteingesessene Männerriege, die punkto Zukunftssicherung einen neuen Weg eingeschlagen hat. Die Oerliker Altherren besannen sich auf das, was sie am liebsten tun, nämlich Faustball spielen – und dies neuerdings in Spielgemeinschaft mit Schwamendingen. Ihre Faustballfreude vermittelten die Männerriegler, unterstützt durch die Lehrerschaft, während Schnupperlektionen in den Schulhäusern. Sie hielten Elternabende und Demotrainings mit den vorwiegend aus ausländischen Familien stammenden Kindern ab.

Kinder aus Nichtsportfamilien in den Faustball integriert
«Als stolzes Resultat verfügt der Verein heute über eine 30-köpfige Jugendfaustballabteilung, die bereits aktiv an Meisterschaften teilnimmt und in Sportlagern den Teamgeist fördert», vermerkte der frühere Leichtathletik-Schweizermeister Franco Fähndrich anerkennend in seiner Laudatio. Kindern aus Familien, die aufgrund ihrer Herkunft nicht mit Sportstrukturen vertraut seinen, die Werte von Zusammenhalt und Umgang mit Sieg und Niederlagen zu vermitteln, sei eine Aufgabe von höchster gesellschaftlicher Bedeutung. Die Oerliker freuten sich über den Scheck: Er wird vollumfänglich dem von Spielleiter Peter Negri gestalteten Jugendbetrieb zugute kommen.

Wie eine Männerriege Nachwuchs kriegt... die Erfolgsstory steht u.a auf der Website
www.fb-oerlikon-schwamendingen.ch oder www.sportunionzuerich.ch oder www.faustball.ch.

Für Rückfragen beim TV Konkordia Oerlikon:
Franz Degan, Präsident, Gartenstr. 30, 8154 Oberglatt, Tel. 044 850 03 83, 079 790 00 16, franz.degan@bluewin.ch

 

Club 100 Sport Union Schweiz

Geschichte: 1984 gegründete Vereinigung ehemaliger Verbandsfunktionäre und mit der Sport Union Schweiz befreundeter Personen.

Jahresbeitrag: Fr. 100.–, während 10 Jahren.

Mitgliederbestand: knapp 100.

Was bietet der Club 100? Geselliges Wiedersehen, einmal jährlich einen tollen Ausflug.

Was wird unterstützt?
Innovative, kreative und spezielle Projekte von Vereinen und Verband. Der Club 100 hat beispielsweise die Spielkiste der Sport Union Schweiz gesponsert, die kostenlos auf der Geschäftsstelle ausgeliehen werden kann.

Vorgehen für Vereine:
Beitragsgesuche sind mit Vorstellung der Idee und Budget an den Club100-Präsidenten zu senden. Auskunft: Pius Erni,  Museggstr. 10, 6017 Ruswil, Tel. P 041 495 10 20, G: 041 767 76 49.



  
> turnen&sport
> SUS-Shop
> DOK's  
 Aktuelle Kurse
Spielkiste
Sportfest 2019

 

OCHSNER SPORT Clubkarte:


Sammelaktion «IT-Power»

 

Spenden auf 
PC-Konto 90-788788-7, Raiffeisenbank, 9001 St. Gallen, z.G. von Sport Union Schweiz, 6020 Emmenbrücke, IBAN-Nr.
CH05 8000 5000 0448 0304-5

MITGLIEDSCHAFT:

- Mitgliedervorteile
- Mitgliederbeiträge

BEITRITT:

- Häufige Fragen
- Flyer deutsch
- Anmeldung de

- Flyer franz.
- Anmeldung franz.

VERWALTEN:

- Online-Tool:
 
https://sus.tocco.ch

 

  
Partner:

Impressum
Datenschutz